Eingelegtes Kaninchen


Nun ist es Zeit, der Hansi wird herausgefordert.
Es hängt an ihm, ob er als der Gewinner oder der Verlierer den Platz verlässt.
Drum erheben wir unser Haupt und gießen dem Karnickel mal richtig reinen Wein ein!!


Zutaten:

Zutaten für 4 Portionen

  • Hauptzutat:
  • 1 Küchenfertiger Stall Hase, auch Kanichen genannt.

  • Sud zum Einlegen:
  • 200 ml Weißwein
  • 100 ml Wasser
  • 20 ml Zitronensaft
  • Karotten
  • Sellerie
  • Zwiebel
  • Lauch

  • Kein Salz!! Kein Zucker!!
  • Nur JoJo´s "V.I.P. Kaninchen" verwenden!!

  • Mehlschwitze:
  • 2 EL Butter
  • 1 Stk Zwiebeln
  • 1 EL Mehl
  • 1 Glas Weißwein (Eins für die Soße!)
  • 1 EL JoJo´s Spezial Bratensoße (Oder irgendeine Instant Bratensoße)
  • 200 ml Sahne

  • JoJo´s V.I.P. Kaninchen Gewürz:
    Zwiebel, Lauch, Möhre, Sellerie, Estragon, Bohnenkraut, Beifuß, Salbei, Thymian, , Senfkörner, Koriander, Wacholderbeeren, Lorbeer, Nelken, Pfeffer, Macis, Piment, Kardamom, Zimt, Kümmel, Sellerie Samen, Steinzeit Knoblauch, Kakao Bohne, Steinpilze. Trägerstoff: Getrocknete Kichererbsen.


Zubereitung:

  1. Das Kaninchen von Innereien befreien, diese können noch anderweitig verwendet werden.
  2. Und je nach "Metzger - Skill" ungefähr wie ein Hühnchen in 4 Teile schneiden.
  3. Diese 4 Teile in einer kalten Marinade aus Gewürzen, Wurzelgemüse, Weißwein und einem Schluck
  4. Wasser einlegen, damit sich die Fleischteile richtig voll mit Geschmack saugen können.
  5. Das bringt uns später den Vorteil, dass das Fleisch schon Voll mit Aromen ist
    und die Soße später viel mehr Effekt verursacht.
  6. Die Fleischteile trocken tupfen und kurz in heißem Öl anbraten und direkt wieder herausnehmen.
  7. Zwiebeln in die Pfanne werfen, Butter hinzufügen und kräftig umrühren.
  8. Wahlweise Gewürze oder einfach JoJo´s Spezial Bratensoße dazu geben.
  9. Mit Mehl bestäuben und ganz leicht braun werden lassen. Achtung: Die Temperatur runter drehen!
  10. Wenn das Mehl anfängt zu schäumen, dann kräftig durchrühren und mit Weißwein ablöschen.
  11. Jetzt ist es der Zeitpunkt das Fleisch zu Salzen und zu Pfeffern. Und zur Soße zu geben.
  12. Den restlichen Einlege Saft, kann man separat aufkochen und durch ein feines Sieb zur der Soße hinzufügen.
    (Das Sieb ist wichtig, weil der Saft sehr viele Eiweißstoffe enthält und sehr trüb wird)
  13. Am Ende die Sahne und ggf. Preiselbeeren oder Johannisbeer Gelee hinzufügen.

  14. Et Voila! Stallhase ala Hansi V.I.P.^^ Bon apetit!

Ein kleiner Tipp:

Die Innereien sind ein köstlicher Snack oder Vorspeise. Kurz in Scheiben geschnitten, einmal in Mehl gewälzt und in Butter von Beiden Seiten angebraten. Auf einem kleinen Stück Baguette sind sie eine Delikatesse.